Neueste Artikel

Kathy & Ursu

Kathy und Ursu haben sich im Frühjahr 2017 das JA! Wort gegeben und uns mit diesen wunderschönen Bildern versorgt.
Für Kathi gab´s mal wieder einen unserer schicken Damenanzüge mit Weste aus weichem Wollsatin und Wildseide.

Passend dazu kombinierten wir für Ursu ein knielanges Brautkleid aus Wildseide und Chiffon. Das Etuikleid mit Wasserfallausschnitt ist elegant und sportlich zugleich. Das war beiden Bräuten bei ihrer Auswahl ganz besonders wichtig.

Durch das gewählte Farbthema Dunkelbraun, Champagner und Creme ist auch bei diesen beiden Outfits unschwer zu erkennen – Die ZWEI gehören zusammen!
Euch beiden ganz herzliche Glückwunsche und alles alles Liebe für die Zukunft.

Helen Bender aus Mainz

Wenn ich mich kurz vorstellen Darf!

Helen Bender | Geb. Juli 1986 | Wahl-Meenzer Meedscher

Beruf

Modedesignerin/ Maßschneiderin und Brautmodenverkäuferin mit Leib und Seele.

Mein Anspruch

Meine Kundinnen glücklich machen!

Ihr sollt euch bei uns wohl, aber vor allem ehrlich und kompetent beraten fühlen. Ich gehe stets auch mit kritischem Auge an eine Beratung oder Anprobe und empfehle nur dann ein Outfit, wenn es auch wirklich zu euch passt. Meine Mädels und ich haben den Anspruch, dass ihr auf auf jeden Fall mit einem Lächeln im Gesicht und möglichst mit eurem Traumoutfit im Gepäck, unser Atelier verlasst. Egal ob klassisches Brautkleid von der Stange oder maßgefertigtes Designeroutfit, wir legen größten Wert auf die perfekte Passform. Bei uns wird euer Brautkleidkauf zum Erlebnis!

„Warum machst du Brautmode?“

Tja, zum einen bin ich durch befreundete Pärchen auf der Suche nach aufeinander abgestimmten Brautmoden in die Branche „reingerutscht“, aber vor allem ist Brautmode meine Leidenschaft. Glückliche Kundinnen auf dem Weg zu einem ganz besonderen und emotionalen Tag zu begleiten, und Ihnen bei der Frage aller Fragen: „Was ziehe ich an“ behilflich zu sein, ist einfach der schönste Beruf den ich mir ausmalen kann.

Der junge Brautladen in Mainz – Gaustraße 53 | 55116 Mainz

la mode abyssale by Helen Bender steht für wunderschöne Braut- & Festmoden (nicht nur) für Sie & Sie.

Ihr findet uns im großzügigen Designeratelier in der angesagten Mainzer Gaustraße 53. Auf 170qm designen, fertigen oder individualisieren wir Eure Brautoutfits für den großen Tag. Ob klassisches Brautkleid, Damenanzug, Overall, Kostüm oder schlichtes Cocktailkleid, bei uns bekommt jede Kundin genau das, wonach sie sucht.

Im neuen Concept-Store warten neben Modellen von Helen Bender und ausgewählten europäischen Partnerlabels, auch viele Inspirationen rund um das Thema Hochzeitsdienstleister auf euch. Ob Dekorateur, Fotograf, Visagistin, Schmuckdesigner oder Winzer – bei uns findet ihr alles unter einem Dach.

Ihr möchtet euch persönlich von Helen Bender beraten lassen, um euer Traumoutfit zu finden oder zusammen zu kreieren? Dann vereinbart einen Beratungstermin – am besten telefonisch unter 06131.901 98 47.

Während des Termins reservieren wir den großzügigen Store ganz alleine für euch und eure 2-4 Begleitpersonen. Wir nehmen uns gerne die Zeit, euch bei einem Gläschen Sekt oder einer Tasse Kaffee typgerecht und ehrlich zu beraten.

Für diesen Service berechnen wir eine Pauschale von 35,00 Euro. Diese wird euch bei einem Kauf natürlich auf den Modellpreis angerechnet.

Ihr kennt uns vielleicht auch schon aus dem Hochzeitsformat „Zwischen Tüll und Tränen“ täglich von 17.00 – 18.00 Uhr auf VOX und möchtet euch selbst auch von der Kamera begleiten lassen? Als Dankeschön gibt es ein „Goody“ im Gesamtwert von 135 Euro pro Braut.

Wir freuen uns auf euren Besuch!

Brautkleid umschneidern – aus Alt mach Neu!

Einfach zu Schade um im Schrank hängen zu lassen! Das sehen wir genau so!

Dann komm doch einfach nach der Hochzeit mit deinem Brautkleid bei uns vorbei und wir geben ihm einen neuen Look. Egal ob Cocktailkleid oder Designerdirndl, uns fällt bestimmt etwas tolles ein was wir aus deinem Schatz zaubern können. Wir berechnen für das Umschneidern 48,00 Euro/Stunde inklusve MwSt. und kleiner Materialien. Die Beratung ist in diesem Falle natürlich kostenlos. Bei einem festen Budget beraten wir dich gerne und machen ein Festpreisangebot.

Bitte das Brautkleid vor der Beratung unbedingt Reinigen lassen!

Für eine Beratung ohne Folgeauftrag berechnen wir eine Pauschale von 35,00 Euro

Ein Beispiel gefällig? Schau dir an was wir aus Evas „Traum in weiß“ gemacht haben.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Eingefärbt wurde das Kleid von unserem tollen Partner F&E Goebel in Wien!

Wir bitten um Verständnis, dass wir das Umschneidern aktuell nur in der Nebensaison von Oktober – Februar anbieten können. Vielen Dank


Brautkleid-Änderung/ Anpassung

Sofern unsere Kapazitäten es zulassen, ändern wir auch gerne Kleider die nicht bei uns gekauft wurden, damit es an deinem großen Tag perfekt sitzt. Dafür berechnen wir 52,00 Euro/ Arbeitsstunde (inkl. MwSt. und Kleinmaterialien). Bei extremen Veränderungen des Kleides, machen wir dir gerne einen Festpreis. Teile uns einfach dein Budget mit und wir sagen dir, was dafür alles möglich ist.

Liebe Kundin, bitte habe Verständnis dafür, dass wir Kleider, die wir selbst im Sortiment führen, aber die nicht bei uns gekauft wurden, NICHT zur Änderung annehmen können

 

 

 

Auch in der zweiten Staffel sind wir mit dabei!

Am 05. September um 17.00 Uhr startete die zweite Staffeln von „Zwischen Tüll und Tränen“ auf VOX. Wir sind auch immer wieder mit dabei. Es haben sich viele Kundinnen von der Kamera bei Ihren Anproben begleiten lassen und wir sind gespannt wie es euch gefällt. Natürlich ist auch wieder das ein oder andere MakeOver dabei.

17. Januar 2017: Katja & Meike

haben sich zusammen auf den Weg zu uns gemacht um sich Ihre Outfits auszusuchen. Im Sommer strahlten die beiden dann um die Wette

Katja & Meike Katja & Meike

05. September 2016: Bis zum Drehschluss war es leider noch nicht fertig, aber dafür hier ein Foto von Stephi aus der ersten Folge in ihrem tollen Upcycling-Kleid aus Dupionseide und dem Brautsatin ihrer Schwester:

Weitere Fotos von Bräuten und ehemaligen Bräuten aus dieser Staffel:

Falls Du die Sendung verpassen solltest – auf www.tvnow.de wird sie eine Woche kostenlos abrufbar sein.

Hast du auch du Lust dich von der Kamera begleiten zu lassen? Dann bewirb dich einfach per Kontaktformular oder Email unter: mode@helen-bender.de

Auszüge aus der ersten Staffel

Von der Sissi-Robe zum Designerdirndl! Das große Brautkleid-MakeOver vom 26.02.2016

Den Preis für ein MakeOver zu bestimmen bevor ich ein Kleid gesehen habe ist sehr schwer. Jedes Kleid ist anders verarbeitet, daher lehne ich mich an dieser Stelle nicht zu weit aus dem Fenster. Wir nehmen für eine Änderung 35,00€ die Stunde, inklusive Kleinmaterial. Wenn auch du Interesse an einem MakeOver hast, berate ich dich gerne, was wir mit welchem Budget machen können!

Tanja und Jasmin aus der ersten Folge vom 24.02.2016 gaben sich im August 2015 das JA!Wort

Fotos: http://www.roccos-art.de/Website/Willkommen.html

Bei uns findet ihr Brautmode zwischen 300 – 1.200 Euro sowie Maßanfertigungen ab 1.400 Euro. Wenn auch du auf der Suche deinem perfekten Brautkleid bist, dann vereinbare gleich heute noch einen Beratungstermin. 06131.901 98 47

Nadine & Vanessa

Nadine & VanessaAuch Nadine kam auf der Suche nach einem schicken Hochzeitsanzug extra aus dem Schwabenländle zu unser nach Mainz gefahren. Im Gepäck, eine kleine Stoffprobe von Vanessas Kleid.

Entschieden hat sie sich für einen femininen Damenanzug mit Weste aus edlem Wollsatin, Dupionseide und Spitze. Die Idee – Lässiger Schnitt aus edlen Stoffen.
Im Blazer mit abgesetztem Schalkragen und der dazu passenden Chinohose hat sie sich sichtlich wohl gefählt. Unterm Blazer trägt Nadine eines unserer neuen Westenmodelle, welches wir gleich nach ihr benannt haben.

Der Anzug ist bei uns als Maßanfertigung in über 20 Farben von Größe 32-52 erhältlich.

 

Fotos: Rebecca Conte

Nadine & Vanessa – ein Bericht auf zankyou.de

Zankyou.de – Sommerliche Hochzeit von Vanessa & Nadine

Rebecca Conte HochzeitsfotografieNadine und Vanessa lernten sich im September 2014 über das Internet kennen. Kurze Zeit nach dem Kennenlernen machte es Klick und seit dem 26.10.2014 feiern sie an diesem Datum ihren Jahrestag. Nachdem sie zunächst einmal eine Fernbeziehung hatten, wohnten sie vor ihrer Hochzeit am 1. August 2016 wochenweise zusammen – inzwischen wohnen sie zusammen, haben zwei Kater und geben uns  exklusive Einblicke in ihr romantisches Hochzeitsfest, das die renommierte Hochzeitsfotografin Rebecca Conte fotografisch begleitet hat: 

 Der romantische Heiratsantrag auf Island

Für Vanessa und Nadine war kurz nach dem Kennenlernen bereits klar, dass sie ihr Leben zusammen verbringen möchten. Dennoch hatte Vanessa nicht damit gerechnet, dass Nadine so schnell fragt, ob sie sie heiraten möchte. Sie machte den Heiratsantrag auf Island – dort haben die beiden im August 2015 eine Rundreise gemacht. Das romantische Setting an der Ostküste wurde durch den Sonnenaufgang perfektioniert – daher gab es auch nur eine Antwort auf die Frage aller Fragen.

 

Der Look von Nadine & Vanessa

In Sachen Make-up und Frisur ließen sich Nadine und Vanessa von dem Profi Marcel Bruneß vom Friseursalon KERTU Klinger beraten und am Hochzeitstag betreuen. Mit sanften Farbakzenten und Schattierungen zauberte er ein leichtes, sehr modernes Make-up, das perfekt zum restlichen Look der beiden (Brautkleid von Brand-Moden in Leidersbach bei Aschaffenburg & Anzug war eine Maßanfertigung von Helen Bender, la mode abyssale in Mainz) passte….

Rebecca Conte Hochzeitsfotografie

Rebecca Conte Hochzeitsfotografie

Wir bedanken uns sehr bei Vanessa & Nadine sowie bei Rebecca Conte Hochzeitsfotografie für die Einblicke in dieses wundervolle Hochzeitsfest in Baden-Württemberg! Lassen Sie sich auch unsere Tipps in Sachen Brautkleider & Brautfrisuren 2017 sowie unseren Hochzeitsführer für die Metropolregion Rhein-Neckar auf keinen Fall entgehen!

Den vollständigen Artikel über Nadine & Vanessa findet ihr auf zankyou.de

Fotos: Rebecca Conte Hochzeitsfotografie

Silke & Ira

Für Silke und Ira ging es zur Hochzeit an den wunderschönen Ostseestrand. Passend zum maritimen Motto und zur Location haben wir lockere Strandoutfits für beide entworfen.

Zwei lockere Strandoutfits für die Ostesee Hochzeit

Zwei lockere Strandoutfits für die Ostesee Hochzeit

Ira entschied sich für unseren cremefarbenen Hosenanzug mit Marlenehose und femininem Hochzeitsblazer. Revers und Taschen wurden aus Crepesatin abgesetzt.

Für Silke haben wir einen schlichten, bodenlangen Creperock mit passendem Spitzenoberteil geschneidert.

Kombiniert mit blauen Accessoires und Schuhen waren die beiden für Ihre Strandhochzeit perfekt gewappnet.

Herzlichen Glückwunsch!!

Interview von Katja Schweitzberger von refinery29.de

Bei dieser Designerin finden Braut & Braut die passenden Hochzeitsoutfits

  1. Wenn Mann und Frau heiraten, dann ist die Outfit-Verteilung meistens von vornherein klar. Er trägt einen Anzug, sie ein Kleid. Auch heute wird von dieser Tradition selten abgewichen. Aber wie sieht es aus, wenn zwei Frauen sich für eine eingetragene Lebenspartnerschaft entscheiden? Tragen beide Kleid oder beide Anzug? Stimmen sie ihre Looks aufeinander ab? Werden sie überhaupt im klassischen Brautmodegschäft fündig? Letztere Frage würden die Kundinnen von Helen Bender wahrscheinlich mehrheitlich mit “Nein” beantworten. Die Mainzer Designerin entwirft nämlich maßgefertigte Hochzeitsoutfits für gleichgeschlechtliche Paare – ganz nach deren Wünschen, Ideen und oft aufeinander abgestimmt. Wir haben mit Bender über die Idee hinter ihrem Label La Mode Abyssale, über die Entstehung der Brautoutfits, typische Klischees und die Reaktionen auf ihr modernes Konzept gesprochen!

    Wie entstand die Idee zu deinem Label für gleichgeschlechtliche Paare?

    2011 haben mich zwei Freundinnen angesprochen, ob ich nicht ihre Hochzeitslooks entwerfen möchte. Ich hatte zuvor schon mal Brautmode gemacht, aber mein Fokus lag eigentlich eher auf Streetwear. Dann sind aber die beiden auf mich zugekommen und haben sich zwei Outfits gewünscht, die sie nicht gegenseitig vor der Hochzeit sehen. Das Vertrauen der beiden hat mich motiviert. Also habe ich ihre Wünsche umgesetzt. Ihre Mütter haben mir dabei geholfen. Als dann die Hochzeit stattfand, waren gleich die nächsten beiden Frauen begeistert von meinen Entwürfen und dann hat sich das verselbstständigt. Eigentlich wolte ich mich nie im Leben selbstständig machen und auch Hochzeitsmode war nie mein Ziel.

    2013 habe ich dann mein Label gegründet. Da habe ich noch BWL studiert und mir mein Studium nebenbei damit finanziert. Die Resonanz war schon zu Beginn sehr positiv. Nachdem ich meine erste Pressemitteilung rausgeschickt habe (das war eigentlich eine Hausaufgabe der FH), habe ich sehr viel Aufmerksamkeit von Magazinen und Zeitungen bekommen und wurde sogar zur Fashion Week nach New York eingeladen. Auch dort wurde meine Kollektion super gut angenommen. Es hat sich dann alles Knall auf Fall entwickelt. Das hat mir den Mut für die Selbstständigkeit gegeben. Ich war in Deutschland – soweit ich weiß – die erste Designerin, die sich auf Brautmode für gleichgeschlechtliche Paare spezialisiert hat.

    Wie läuft die Entstehung der Brautoutfits ab?

    Die Anfragen kommen meistens per Email oder Telefon. Bis zum fertigen Kleid dauert es dann drei bis vier Termine. Zuerst gibt es ein ganz unverbindliches Beratungsgespräch, bei dem man am besten alles mitbringt, was einem gefällt, zum Beispiel Zeitungsausschnitte oder Bilder. Dann schauen wir, was wir vielleicht schon im Laden haben und was man zuschneidern könnte. Oder wir entscheiden uns für ein ganz neues Modell. Meistens stehen nach diesem Termin schon die Entwürfe. Ich zeichne parallel und wir wählen die Stoffe aus. Dann muss man auch herausfinden, ob die beiden Bräute ihre Looks voneinander vorher sehen wollen oder ob das getrennt geschehen soll. Meistens kommen die Paare zum ersten Termin zusammen. Dann machen wir auch die Beratung noch gemeinsam, doch dann entscheiden sich viele bei der Anprobe, dass es getrennt passieren soll. Die Überraschung wollen die meisten erleben.

    Dann folgt die erste Anprobe. Dann ist das Kleid schon weitestgehend fertig. Die Nähte sind allerdings noch offen und die Details können noch geändert werden. Dann sprechen wir alles ab und bei der dritten Anprobe ist das Outfit dann bereit zum Abholen. Bei Frauen, die weiter weg wohnen, machen wir die zweite Anprobe und die Abholung an zwei aufeinander folgenden Tagen. Im Hochzeitsstress ist es ja nicht so einfach so viele Termine zu machen.

    Wie sieht die Preisspanne aus?

    Bei der kompletten Anfertigung: zwischen 1600 und 2300 €
    Kleider von der Stange: zwischen 800 und 1200 €

    Was wird häufiger angefragt?

    Bei den Paaren gibt es eigentlich immer eine Frau, die sich ihren Look komplett anfertigen lassen will. Wenn die andere ein Outfit von der Stange wählt, versuchen wir dann etwas aus dem gleichen Material zu designen. Insgesamt wird mehr angefertigt.

    Welche Looks sind besonders beliebt?

    Wir machen viele Anzüge, weil es die nach den Vorstellungen der Frauen selten von der Stange gibt. Viele wünschen sich Modelle in Creme mit einem leichten Glanz in einem sportlich-cleanen Look. Wir arbeiten zum Beispiel viel mit einem Chino-Hosen-Schnitt und Blazern mit Kapuze. Die ist dann zum Beispiel aus Spitze gefertigt, um den sportlichen Look wieder ein wenig zu brechen und mit Eleganz zu vereinen. Zu verspielt sind die Schnitte aber nie.

    Also gehen die Wünsche schon vom klassischen Look eines großen Hochzeitskleids weg?

    Ja, auf jeden Fall. Diese typischen Prinzessinnenroben mit Glitzer und Spitze gibt es bei mir kaum. Meine Entwürfe gehen eher in die Richung schlicht, reduziert, mal vintage-inspiriert oder moderner Chic. Für diesen Look kommen unsere Kundinnen auch.Beeinflussen dich dann überhaupt klassische Brautmodentrends?Ich schaue mir das mal an, aber es beeinflusst mich kaum. Ich könnte es mir auch gar nicht leisten, solche Kleider in den Laden zu hängen.

    Was war die ungewöhnlichste Anfrage?

    Das war tatsächlich eine Bermuda-Shorts und ein Hemd. Das war natürlich auch aufwendig im Schnitt und der Anfertigung, trotzdem setze ich eben meistens noch mehr auf Details. Aber da war gar kein Bedarf da, es sollte einfach ganz schlicht sein. Die Braut hat dann in dieser Kombination geheiratet mit Nike-Sneakern dazu. Die andere Braut hatte wiederum eine Marlene-Hose an. Auch die Farben der beiden Looks haben nicht zusammengepasst. Das wollten die beiden aber uch gar nicht.

    Wenn man an lesbische Paare denkt, haben viele oft noch gewisse Klischees im Kopf, dass eine von beiden immer androgyner aussieht als die andere. Wie sind da deine Erfahrungen?

    Das bestätigt sich schon oft. Auch wenn ich die Frage “Wer ist bei euch der Mann?” selbst total blöd finde. Die Hose wird dann immer automatisch als typisch männlich eingeordnet. Aber natürlich kommt es vor, dass sich die Frauen in Kleidern nicht ganz so wohl fühlen. Oft geht es dann aber beiden Bräuten so. Generell wollen sie aber trotzdem, dass die Hosen feminin geschnitten werden. Das Klischee kommt also nicht ganz von ungefähr, trotzdem wollen die meisten feminin aussehen. Egal, ob sie ein Kleid oder eine Hose tragen.MeineFrau hatte zum Beispiel bei unserer Hochzeit 2014 einen Einteiler an, aber mit einer langen Schleppe. Dadurch sah es von hinten so aus als hätte sie ein bodenlanges Kleid an. Die Schleppe konnte man aber später auch abnehmen.

  2. Wie ist das denn bei eurer Hochzeit abgelaufen? Wer hat da die Looks gemacht?Ich habe natürlich beide Outfits entworfen. Das war sogar ein Look, den ich damals schon mit in New York hatte. Da hat meine Freundin gleich gesagt, dass sie in so einem Entwurf auch mal heiraten möchte. Das hat mich natürlich sehr gefreut. Ich habe dann ihren Look genäht, weil sie es sich so gewünscht hat. Mein Outfit hat eine befreundete Schneiderin gemacht.Was bedeutet der Name deines Labels?

    Abyssale heißt grenzenlos und kommt aus dem Französischen bzw. Ozeanischen. Ich habe ihn damals gewählt, weil der Namen einfach schön klingt und weil man viel darunter fassen kann. Ich wusste da noch gar nicht, dass es in Richung Hochzeitsmode geht. Mittlerweile passt der Name aber immer besser.

    Wie groß ist dein Team heute?

    Ich arbeite zum Glück nicht mehr allein. Ich beschäftige zwei festangestellte Schneiderinnen und diese Woche startet unsere erste Auszubildende. Da freue ich mich sehr drauf. Außerdem gibt es noch zwei Schneiderinnen, die auf Stundenbasis arbeiten.

Quelle: http://www.refinery29.de/helen-bender-entwirft-brautmode-fuer-gleichgeschlechtliche-paare#slide-5

Tanja & Jasmin

Die sympatischen Schwäbinnen gaben sich bereits vergangenen August das JA! fürs Leben.

Für beide kreierten wir ein Outfit aus creme- und puderfarbenen Satin und Chiffonstoffen kombiniert mit edler Spitze.

Fotos: http://www.roccos-art.de/Website/Willkommen.html