About

Das Atelier

Das Designeratelier für Brautmode liegt in einem typischen Mainzer Neustadthof in der Nähe des Hauptbahnhofes. Auf 65, im Vintagestyle eingerichteten, Quadratmetern fertigt Helen Bender zusammen mit 2 Schneiderinnen Braut- und Festtagsmode in liebevoller Handarbeit. Bei schönem Wetter finden die Beratungsgespräche auf der kleinen Terrasse vor dem Atelier statt. Wenn Sie und Ihre Partnerin sich entscheiden, dass Sie sich vor der Hochzeit nicht in Ihrem maßgefertigtem Brautoutfit sehen möchten, bietet der gemütliche Wartebereich ausreichend Sichtschutz. Trauzeuginnen, (Schwieger-) Mütter, Freunde und Bekannte sind herzlich als Meinungsgeber zu den Anproben willkommen.

Über die Designerin und das Label

Die Modedesignerin Helen Bender hat 2010 ihren Abschluss zur staatlich geprüften Modedesignerin an der Modefachschule in Sigmaringen gemacht und sich während ihres Zweitstudiums in BWL auf maßgeschneiderte Brautmode für gleichgeschlechtliche Paare spezialisiert. In Ihrem Atelier, welches nur eine Gehminute vom Mainzer Hauptbahnhof entfernt liegt, fertig die Wahlmainzerin mit Hilfe zweier Maßschneiderinnen Brautoutfits zwischen klassischem Schick und sportlicher Eleganz.

Foto: Lena Reiner

Foto: Lena Reiner

Die Idee sich mit ihrem Label la mode abyssale auf Brautmode für gleichgeschlechtliche Paare zu spezialisieren kam Helen Bender durch zwei befreundete Frauenpaare. Diese kamen bereits im Herbst 2010 auf die frisch gebackene Jungdesignerin zu. Der Wunsch – wir möchten aufeinander abgestimmte Brautoutfits tragen, ohne, dass wir uns vorher gesehen haben müssen. Diesen besonderen Service hat man sich seither bei la mode abyssale by Helen Bender fest auf die Fahne geschrieben.

Im September 2013 feierte das Label seinen bisher größten Erfolg. Auf der Couture Fashion Week in New York City im Rahmen der New York Fashion Week bekam die Jungdesignerin zum offiziellen Labelstart die Möglichkeit, einige Ihrer Modelle der lesbischen Brautmode auf den Laufsteg zu bringen. Die Entwürfe begeisterten das internationale Publikum. Veranstalter Andres Aquino gefielen die interessanten Designs und das außergewöhnliche Konzept. „You are right on time now that the law passed about same sex marriage.” (“Du kommst zur richtigen Zeit, jetzt wo die gleichgeschlechtliche Ehe legalisiert wurde.”) hieß es in seiner Antwort auf ihre Bewerbung.

Defilee

Im Sommer 2012 belegte Helen Bender mit ihrer Kollektion „Liquid History“ den, mit einem Fotoshooting dotierten, zweiten Platz des Urban Fashion Contests in Mainz. Der Wettbewerb fand 2012 zum ersten Mal im Rahmen des Urban Fashion Weekends, bei dem sich Mainz von seiner modischen Seite präsentierte, statt.

Neben Hochzeitsmode hat Helen Bender in der Vergangenheit bereits einige High Fashion Shootings in ungewöhnlichen Locations, etwa über den Dächern von Mainz oder im schwarzen Sand eines stillgelegten Salzwerkes durchgeführt. Dabei standen unter anderem Leyla Mert und Viktoria Lantratova von Germanys Next Topmodel in Outfits aus Leder, Latex, Seide und Kunstpelz für sie Model.

Freie Projekte von Helen Bender